Nach meinem Saisonauftakt Ende Januar startete die Pfister-Racing E-Kart Series am 11. Februar 2017 ins zweite Saisonrennen. Hierbei wurde erstmals die Kartbahn im E-Kart Center Mainfranken Motodrom in umgekehrter Fahrtrichtung befahren. Das sorgte für einen komplett neuen und anspruchsvollen Streckenverlauf der 330 Meter langen Indoor-Kartbahn.

Mit dementsprechend hoher Motivation und Vorfreude trat ich fürs Pfister Racing Youngster-Team an den Start. Bereits während des 20-minütigen freien Trainings zeichnete sich ab, das in umgekehrter Fahrtrichtung die lokalen Fahrer wie bei meinem Debütrennen das vordere Feld mit deutlichem Abstand dominierten.

Im 5-minütigen Qualifying zur Ermittlung der Startaufstellung ging ich, aufgrund besserer Zeiten im Training, an den Start. Beim 55minütigen Rennen startete ich das Rennen von Platz 10 aus und machte direkt Druck um 2 Teams zu überholen, welches durch ein vor mir stattfindenden Crash nicht gelang. Ab da fuhr ich am Limit um auf Platz 9 aufzuschließen. Nach einem reibungslos ablaufenden Fahrerwechsel nach 30 Minuten fuhr mein Teamkollege Moritz Bauer letztendlich das Rennen auf P10 zuende. In knapp einem Monat geht es erneut nach Würzburg wenn der 3.Lauf im Elektrokart Center Mainfranken Motodrom  Würzburg-Dürrbachtal stattfindet! Hierbei wird, wie bei meinem Debütrennen, die Kartbahn im Uhrzeigersinn gefahren!

 

Der Endstand des 2.Laufes und Zwischenstand in der Gesamtwertung: