ADAC Dacia Logan Cup - Packender Rennsport zum Anfassen!

ADAC Dacia Logan Cup - Die Tourenwagenserie

Der seit 2006 ausgetragene ADAC Dacia Logan Cup ist eine Breitensport Rundenstreckenserie, welche vom ADAC-Weser Ems als Einstiegsserie in den Tourenwagenmotorsport konzipiert wurde. Einige Piloten, welche ihre Tourenwagenkarriere im Logan Cup begonnen hatten, haben innerhalb ihrer Karriere den Sprung in höherklassige Rennserien, wie der ADAC GT Masters geschafft.

Seit 2010 wird der Logan Cup im Rahmen des ADAC Bördesprint 2h Cup in der Motorsportarena Oschersleben ausgetragen. Hierbei gehen nationale Teams mit teils internationalen Piloten an den Start. Gewertet wird die Meisterschaft in Form einer Teamwertung. Bei einmaliger Teilnahme ist für den Piloten der Besitz einer nationalen C-Lizenz, bei mehrmaliger, eine nationale A vorgeschrieben. Die von März bis November stattfindende Meisterschaft beinhaltet 10 Meisterschaftsläufe in 2018. Sie bestehen jeweils aus einem einstündigen freien Training, der viertelstündigen Qualifikation und dem 2h Rennen, bei welchem 2 Fahrerwechsel vorgeschrieben sind.

Die Technik - Der Dacia Logan Cup Rennwagen

ADAC Dacia Logan Cup Motorsportarena Oschersleben 2018

Der ADAC Logan Cup Rennwagen basiert auf der Straßenversion des Dacia Logan der 1.Generation und wurde von Wiechers Sport aufgebaut. Alle Teams gehen mit Einheitstechnik, an welcher keine Veränderungen vorgenommen werden dürfen, an den Start.

ADAC Dacia Logan Cup Motorsportarena Oschersleben 2018 Saisonstart 24.März

Der im Logan vorne und quereingebaute 1598ccm³ 4Zylinder Renault-Ottomotor mit 8 Ventiltechnik, leistet 66 kw/ 87PS. Die Kraft wird über ein manuelles serienmäßiges 5 Gang - Schaltgetriebe bis auf die Höchstgeschwindigkeit von 175km/h auf die Vorderräder übertragen.

ADAC Dacia Logan Cup Motorsportarena Oschersleben 2018 Einstieg in Tourenwagen

Die Fahrzeuge besitzen keinerlei Fahrhilfen, wie ABS, ESP, ASR - es ist lediglich eine Servolenkung verbaut. Vorgeschrieben sind Einheitsreifen in der Dimension 195/55 R15 von Dunlop. Der Dunlop Direzza 03-GH Semi Slickreifen wird bei trockener und nasser Rennstrecke eingesetzt. Regenreifen sind, sofern nicht vorher vom Veranstalter freigegeben, verboten. 

Sicherheit im Motorsport - Safety First

Für den Piloten ist eine feuerfeste Ausrüstung nach mindestens der FIA Norm 8856-2000 vorgeschrieben. Dazu zählt der Rennoverall, Unterwäsche, die Rennschuhe und die Handschuhe. Der Helm muss mit dem H.A.N.S. (Head And Neck Support) - System kompatibel sein, welches in Kombination mit dem Gurt im Fahrzeug im Falle eines Aufpralls vor starken Verletzungen im Kopf- und Halsbereich schützen soll.

Das Chassis des Dacia Logan Cup Rennwagen besteht aus der Serienstahlkarosse mit verschraubtem Überrollkäfig, welcher im Fall eines Überschlages den Fahrer davor schützen soll im Fahrzeug eingedrückt zu werden. Der Pilot wird im Schalensitz mit einem 6 Punkt Gurt angeschnallt, das Fensternetz sorgt für zusätzliche Sicherheit. Neben dem Feuerlöscher ist ein Schalter vorgeschrieben, welcher im Notfall von außerhalb die Stromzufuhr des Bordnetzes unterbricht.

Der Austragungsort - Die Motorsportarena Oschersleben

ADAC Dacia Logan Cup 2018 Motorsportarena Oschersleben

Am 25.Juli 1997 wurde die heute 3,696km lange (7 Links-, / 7 Rechtskurven) und Deutschlands nördlichste permanente Rennstrecke Deutschlands in Oschersleben (Bode) 20km westlich von Magdeburg eröffnet. Hier richtete einst unter anderem die DTM von 2000 bis 2002 und von 2004 bis 2015 ihr Meisterschaftsläufe aus, die Tourenwagenweltmeisterschaft (WTCC) gastierte hier ebenfalls.

In 2018 trägt die ADAC GT Masters - Die Liga der Supersportwagen - , die German Speed Week und der Porsche Sports Cup ihre Saisonläufe aus. Die Rennstrecke ist durch das frei begehbare Fahrerlager und den Arenacharakter bei den Zuschauern sehr beliebt, da sie 6 - 8 Meter über der Rennstrecke nahezu von jedem Punkt diese fast komplett überblicken können und so bei den spannenden Rad-an-Rad Duellen mitfiebern können.